Stimmen zum Thema "Hausgeburten"

Thomas und Stephanie V.

Nachdem unser Sohn Johann im September 2001 im Krankenhaus Bensberg auf die Welt kam, entschieden wir uns beim zweiten Kind für eine Hausgeburt.

Man sollte sicherlich Geburten nicht miteinander vergleichen denn auch die Erste war für uns ein wundervolles und einzigartiges Erlebnis.

Wenn wir die jeweiligen Umstände jedoch miteinander vergleichen, treten bei der Hausgeburt unserer Tochter im Januar 2004 zwei ganz starke Gefühle in den Vordergrund – Vertrauen und Harmonie.

Es war für uns als Paar unheimlich wichtig, über bestehende Ängste, evtl. Risiken, Wünsche und Vorstellungen zu diskutieren. Wir hatten jedoch unheimliches Glück, auch die zweite Schwangerschaft bzw. Geburt von „unserer“ Hebamme betreut zu bekommen. Ihren Ratschlägen, Erfahrungen und ihrer fachlichen Sicherheit ist es zu verdanken, dass diese Hausgeburt und die Zeit danach zu einem unvergesslichen Wunder wurden. Wir haben uns so sicher aufgehoben gefühlt und jetzt, acht Monate danach, fällt uns immer nur ein Satz ein: Es war einfach richtig.

Dankeschön. Wir hören und sehen uns bei Nr. 3 !!!