Stimmen zum Thema "Hausgeburten"

Susen W.

Als ich zum ersten Mal schwanger war, hatte ich mich schon in Bensberg zur Geburt angemeldet. Aber dann brachte mich Monika auf die Idee, eine Hausgeburt zu machen. Bald konnte ich es mir anders nicht mehr vorstellen. So kamen Anouk vor drei Jahren und nun auch Akira vor drei Monaten zu Hause (in Köln und in Overath) zur Welt. Es waren beides schöne Geburten, jede auf ihre Weise.

Ich bin glücklich, dass ich diese speziellen Momente in meinem Leben in vertrauter Umgebung und in Ruhe genießen konnte. Ich hatte die Freiheit einer individuellen Geburt für mich und meine Kinder unabhängig von Schichtwechseln, Routinemaßnahmen oder Konventionen. Dazu beigetragen hat vor allem die Unterstützung Monikas, die jede Phase der Geburt mit viel Umsicht, Respekt und auch Humor begleitet hat.